Martina Porbeck

"Kunst ist die Welt noch einmal, so gleich wie ungleich."           t.w.Adorno

 

Mit der Verwendung abstrakter Elemente, dem Spiel mit Licht und Schatten und Komposition von Farben, sollte dem Betrachter Raum für eigene Fantasie bleiben, zu sehen und zu fühlen.

 

 

Mein Ziel ist, den typischen Charkter der Dinge, die uns im alltäglichen Leben begegnen,

hervorzuheben, ohne das Original perfekt wiederzugeben.

Denn der größte Meister der Darstellung ist letztlich die Natur.